Start Aktuelles & Projekte Energie-Spartage MV 2010 in Neubrandenburg fördern soziales Engagement
Montag, 23. Oktober 2017

Begegnungsstätten

Postanschrift:
PF 20 01 07
17013 Neubrandenburg

Veranstaltungen:
Stadtteilbüro Ost
Juri-Gagarin-Ring 2
17036 Neubrandenburg

Kontaktpersonen:

jeden Mittwoch
09.00 - 11.00 Uhr
Frau Sabine Baumert

jeden 2. und 4. Montag
14.30 - 16.00 Uhr
Frau Brigitte Zirzow

August Bebel-Platz 1a
17109 Demmin

Telefon 0174 - 7534161

Kontaktpersonen:

jeden Dienstag
14.30 - 16.00 Uhr

jeden Mittwoch
09.00 - 12.00 Uhr

Frau Rosemarie Müller

Schleswiger Str. 8
17192 Waren

Telefon 03991 - 167025
Telefax 03991 - 167025

Kontaktpersonen:

Frau Helga Kuhn
Frau Birgit Klähn

Schloßstr. 2 (Kunsthaus)
17235 Neustrelitz

Kontaktperson :

Frau Heidemarie Prillwitz
Telefon 03981 - 447449

Postanschrift:
Rathausstraße 2
17087 Altentreptow

Veranstaltungen:
Feuerwehr Altentreptow

Kontaktpersonen:

Frau Waltraut Götte
Frau Anita Plötz

Stadtbibliothek
Rudolf-Fritz-Str. 8b
17139 Malchin

AWO
Rudolf-Fritz-Str. 20
17139 Malchin


Kontaktperson:

jeden Dienstag
10.00 - 12.00 Uhr
AWO Malchin

jeden 2. und 4. Mittwoch
14.00 - 16.00 Uhr
Stadtbibliothek

Frau Hedwig Studt

Unterstützt durch :



Regionalbereich Mecklenburgische Seenplatte

Demokratischer Frauenbund
Landesverband MV e.V.
Regionalbereich MSE
Postfach 20 01 07
17013 Neubrandenburg

Telefon: 0172 - 9852256
e-Mail :
sieglinde.scheel@web.de

Kontaktperson :
Sieglinde Scheel

Energie-Spartage MV 2010 in Neubrandenburg fördern soziales Engagement

Spendenübergabe der Stadtwerke an den dfb e.V.Im Neubrandenburger Betaniencenter fanden in der Zeit vom 5. bis 7. November 2010 die Energie - Spartage MV 2010 statt. Das Centermanagement des Betanien Center hatte mit den Neubrandenburger Stadtwerken aus diesem Anlass gewettet, dass es den Messebesuchern nicht gelingt, am Messestand der Stadtwerke 300 herkömmliche Glühlampen im Tausch gegen neue abzugeben. Sollten sie die Wette verlieren, gingen 300,00 EUR an die Aktion "Kostenfreies Mittagessen für bedürftige Grundschulkinder"

Man hatte nicht mit dem Engagement der Neubrandenburger und Neubrandenburgerinnen gerechnet und konnte nach 1.300 Stück  aufhören zu zählen. Die Stadtwerke hatten somit die Wette verloren - aber  Geschäftsführer Holger Hanson zeigte sich nicht als Verlierer. Er stockte den Wettbetrag sogar auf und übergab an Sieglinde Scheel vom Demokratischen Frauenbund e.V. einen Scheck in Höhe von 1.000,00 EUR  für diese Aktion.

65 Grundschüler werden im Moment  versorgt.

Neben den zahlreichen Spenden von über 27.000,00 EUR, die  Privatpersonen und Unternehmen der Region seit dem 20. Presseball des Nordkuriers zur Verfügung stellten, seien an dieser Stelle auch die zuständigen Essenanbieter der Stadt Neubrandenburg genannt, wie die Jägers Speisenversorgung, MAHLZEIT - CATERINGSERVICE, Speisenversorgungsgesellschaft Ihlenpoll mbH Nbg., Jugend- und Sozialwerk Oranienburg und das Studentenwerk Greifswald. Zu den 2,00 EUR Spendegeld je Essen geben sie den Differenzbetrag dazu. Das macht noch einmal ca. 4.000,00 EUR jährlich aus.

Unsere Kinder danken Ihnen allen.

 

Spendenübergabe der Stadtwerke an den dfb e.V.

Spendenübergabe der Stadtwerke an den dfb e.V.

Die Bilder zeigen die Übergabe des Spendenschecks der Neubradnenburger Stadtwerke an den dfb e.V. Neubrandenburg. Zu sehen ist Volker Hanson (Stadtwerke), Sieglinde Scheel  (dfb e.V.) und Herr Müller (Bethaniencenter)

Bilder mit freundlicher Genehmigung von Reinhard Sobiech